Drucken
Zugriffe: 178

Die öffentlichen Vorträge der FSPL-Kommission für traditionelle Philatelie und Postgeschichte für das Jahr 2019, jeweils Samstags um 14:30 Uhr im Foyer de la Philatelie.

Veröffentlichung in der Tageszeitung "Luxemburger Wort" und im „Moniteur du collectionneur“.

Die Liste bringt die jeweiligen Hauptvorträge. Für kürzere zusätzliche Beiträge ist immer noch Platz.


23. Februar

Boettger Lars schnitt 100pxLars Boettger: Vielfalt der Verwendungsformen: Streifzug durch die Postverträge

30. März

fällt aus (Kongress der FSPL)

27. April

Olivier Nosbaum: Das “Magasin du Timbre” im 19. Jahrhundert: seine Geschichte und seine Rolle in der Post Administration

25. Mai

Johny Houtsch: stellt seine Sammlung der Schmalspurbahn "Le Meusien" (1878 - 1936) vor, die u.a. im 1. Weltkrieg Verdun belieferte

29. Juni

Carlo Lonien: stellt seine Motivsammlung „Geschichte und Siegeszug des Kaffees“ vor.


28. September

fernand schnitt 205pxFernand Rasquin gibt einen Überblick  zur Postgeschichte der holländischen, belgischen und frühen luxemburgischen Periode

 

 

26. Oktober

Marc Schaack stellt seine „Armoiries“-Sammlung vor.

30. November

Winfried Schwickert zeigt seine Sammlung der Briefkastenstempel.

Fernand Rasquin gibt dazu historische Erläuterungen.

 

•     Die Kommission plant die Herausgabe philatelistischen Materials

in Form von CD's und sammelt zunächst alle dazu verfügbaren Unterlagen. Sammler und Autoren sind um ihre Teilnahme gebeten.

In Vorbereitung sind:

Post und Eisenbahnen
Die Anfänge der Landpost und die Briefkastenstempel
Die Tarife vor 1852

_________________________

Die Verantwortlichen:

Präsident : Fernand RASQUIN, 5, rue Gaffelt,  L-3480 Dudelange; Vizepräsident und Kassierer : Jean-Paul MEYSEMBOURG, Hellange; Sekretär : Winfried SCHWICKERT, Dudelange; Olivier NOSBAUM, Fentange ; Chantal RASSEL-HENGEN, Aspelt; Marc Schaack, Tétange; Berater : Robert MAYER, Dippach.